Schwimmschule / -Club

Kursprogramm Schwimmschule

Kursprogramm Intensivkurs

Kursprogramm Schwimmclub

Informationen zu den Abzeichen

 

Informationen über die Kursstufen:

Im modernen Schwimmunterricht lässt man die Kinder ein breites Spektrum an Aktivitäten erfahren. Das Wasser mit seinen speziellen Eigenschaften (Auftrieb, Widerstand) ist zu entdecken und zu überwinden. Durch ein vielfältiges, ungezwungenes Spielen und Bewegen im Wasser nimmt das Kind die wichtigsten Eigenschaften des Wassers wahr, das Kind spürt AUFTRIEB und WIDERSTAND. Durch das Wahrnehmen der speziellen physikalischen Eigenschaften des Wassers schafft sich das Kind die Grundlagen für sein Wassergefühl. Der Weg zum optimalen Bewegen im Wasser geht aus vom Erfassen von vier Kernelementen (Atmen und Untertauchen, Schweben, Gleiten, Antreiben) und führt zum Erlernen von Kernbewegungen (Atembewegungen, Armbewegungen, Körperbewegungen, Beinbewegungen) die sich zu einer grossen Zahl von Zielformen (z.B. Delfin, Kraul, Rückengleichschlag, Ballettbein, Wassertreten) weiterentwickeln lassen.

Schwimmschule Anfänger / Fortgeschrittene, vom Krebsli bis Eisbär:

Eintritt ab 4  Jahren. Die Kinder sollen ohne Eltern am Kurs teilnehmen können. Andernfalls rate ich Euch die ELKI (Eltern-Kind) Schwimmkurse bei mir zu besuchen. Die Grundlagentests beinhalten aufbauende Übungen für alle Kernelemente und Kernbewegungen und garantieren einen kindgerechten, vielseitigen und zielgerechten Schwimmunterricht. Wer alle sieben Grundlagentests absolviert und bestanden hat, besitzt eine solide Basis und wird die vier Schwimmtechniken in kürzester Zeit erlernen können. Und alles das ohne Auftriebsmittel wie zum Beispiel Armflügeli, weil sie beeinträchtigen nicht nur die Lernerfahrung des Schwebens, sondern sie bewirken eine ungünstige Kopfhaltung, da der Körper nach oben gedrückt wird. In dieser Körperlage ist es ausserordentlich schwierig, eine natürlichen Kopf – und Körperhaltung einzunehmen. Das Schweben-Erlernen benötigt viel Unterrichtszeit! Es lohnt sich, die nötige Zeit dafür einzusetzen. Abgekürzte Lernwege mit vermeintlichen Lernhilfen wie Auftriebsmitteln führen später teilweise zu erheblichen Schwierigkeiten. Schwimmen ist mehr als „Sich –Über-Wasser-Halten“! Bevor versucht wird, dem Nichtschwimmer das Schwimmen beizubringen, soll er das Tauchen erlernen. Schwimmenlernen beginnt unter Wasser! Das Tauchen ist eine zentrale Fähigkeit, die für das erfolgreiche Lernen der einzelnen Kernelementen von entscheidender Bedeutung ist. Nach diesem Lernprozess können Kinder mit angepassten Bewegungsabläufen „schwimmen“. Kindliche Schwimmtechniken entsprechen aber noch nicht dem Bewegungsbild von geübten Erwachsenen, sondern dem kindlichen Körperbau und der individuellen Leistungsfähigkeit jedes Kindes.

Schwimmclub - Vorbereitungsgruppe:

Die Kinder können jetzt weiter am wöchentlichen Training teilnehmen, (1 bis 2-mal in der Woche). Auf dieser Stufe steht das Erlernen und Vertiefen der Schwimmtechniken Kraul, Brust, Rückenkraul und Delfin im Zentrum. Spielerisch werden die richtigen Techniken mit Aufbau der Ausdauer für die Wettkampfvorbereitung. Es werden jedoch nicht nur Zielformen sondern auch Aufbau- und Übungsformen getestet und Zeitlimiten müssen erreicht werden. Für jede erfolgreich bestandenen Stufe wird ein Abzeichen (Wal, Hecht, Hai und Delfin sowie Schwimmen 5 - 8) abgegeben. Diese sind für Kinder Anerkennung und Belohnung für die vollbrachte Leistung und gleichzeitig wichtiger Ansporn weiter zu schwimmen.

Mehr Informationen zu den einzelnen Tests finden Sie hier oder auf swimsport.ch